AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen   

  1. Allgemein 

Die Vintage Kitchen GmbH bietet Koch- und Weinkurse für alle Interessentengruppen an. Hierbei dreht sich alles rund um das Thema Kochen, Lernen und Geniessen. Unter Anleitung von Stefanie Inniger oder Gastköchen aus der Gastronomie werden verschiedenste Themenkurse angeboten und durchgeführt. Dauer und Teilnehmerzahlen der einzelnen Veranstaltungen können variieren. Im Allgemeinen beträgt die Dauer eines Kurses zwischen 3 und 4 Stunden. Die Teilnehmerzahl in den Kochkursen liegt meistens zwischen 10 und 18 Personen. Bei Firmen oder privat gebuchten Kochkursen können bis zu 20 Personen teilnehmen.  
  

  1. Kochschule 

2.1 Anmeldung Kochkurse  

Die Anmeldung kann telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder via Anmeldung auf der Webseite erfolgen.   

2.2 Gutschein Kochkurse  

Gutscheine haben die Gültigkeit von 12 Monaten nach Ausstellung. Sollte der Gutschein nicht in diesem Zeitraum eingelöst werden, kann dieser vor Ablauf der Frist schriftlich oder telefonisch verlängert werden. Gutscheine können telefonisch, schriftlich oder per E-Mail bestellt werden. Bezahlung der Gutscheine erfolgt innerhalb von 10 Kalendertagen nach Ausstellung. Eine Auszahlung des Gutscheinbetrages ist nicht möglich. Ein eventuelles Guthaben nach Einlösung des Gutscheines wird nicht ausgezahlt, sondern kann bei dem nächsten Kochkurs angerechnet werden.  

2.3 Kosten für Kochkurse  

Die Kurskosten für die jeweiligen Koch- und Weinkurse entnehmen Sie bitte dem Programmangebot. Die Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Kochkurse beinhalten den Kochkurs, das Essen, begleitende Getränke und die Rezepte. Die Weinkurse beinhalten die Weinprobe, begleitende Getränke sowie eine Mappe mit Informationen.  

2.4 Zahlung der Kochkurse  

Die Bezahlung erfolgt im Voraus, in bar oder nach Rechnungsstellung, mit angegebenem Zahlungsziel, spätestens jedoch beim Veranstaltungstag.  

2.5 Absagen / Stornierungen / Erstattungen der Kochkurse  

Bei Umbuchungen des Kurstermins seitens des Kunden, kann auf Wunsch stattdessen ein anderer Kurs belegt werden, wenn noch freie Plätze vorhanden sind. Hierfür fällt generell eine Umbuchungsgebühr von CHF 10.00 an. Bei Absagen seitens des Kunden bis 21 Tage vor dem gebuchten Kochkurs kann die Kursgebühr abzüglich CHF 10.00 Bearbeitungsgebühr erstattet werden. Bei Absagen bis 14 Tagen vor Kursbeginn wird 50% des Kursbetrages erstattet. Bei Absagen bis 7 Tage vor Kursbeginn wird der Rechnungsbetrag nicht erstattet. Bei Nichterscheinen am Kurstag gilt dies ebenfalls. Es besteht kein Anspruch auf Erstattung. Eine Übertragung auf andere Teilnehmer ist mit Vorankündigung möglich. Bei Absage der Veranstaltung von Seiten Vintage Kitchen GmbH wegen Krankheit, organisatorischen Gründen oder wegen zu geringer Teilnehmerzahl, wird ein Ersatztermin gestellt oder die Kurskosten auf Wunsch ohne Abzug erstattet.  

2.6 Hausordnung Kochkurse  

Die Hinweise des Kursleiters sind zu beachten und zu befolgen.  

2.7 Haftung bei Kochkursen  

Die Kursteilnehmer haften persönlich für die durch sie beschädigten Einrichtungen und Gegenstände in Vintage Kitchen. Jeder einzelne Teilnehmer haftet für Schäden und Unfälle, die direkt durch ihn/sie, anderen Teilnehmern gegenüber, entstanden sind. Die Haftung gegenüber den Teilnehmern für Unfälle, Verluste und Beschädigungen von Gegenständen übernimmt die Kochschule nicht.  
  

  1. Gerichtsstand 

Als Gerichtsstand gilt Biel, Schweiz.  
  

  1. Änderungen 

Die Vintage Kitchen GmbH behält sich vor, diese AGB bei Bedarf jederzeit anzupassen oder zu ändern.  
  

  1. Urheberrecht 

Der Inhalt dieser Webseite ist urheberrechtlich geschützt. Texte und Bildmaterial dürfen ohne Zustimmung von Vintage Kitchen GmbH nicht gespeichert und/oder anderweitig genutzt werden. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.  
  

  1. Salvatorische Klausel 

Falls eine Bestimmung dieser AGB oder des mit dem Kunden abgeschlossenen Vertrages einer zwingenden gesetzlichen Bestimmung widerspricht, so gilt anstelle dieser Bestimmung jene gesetzlich zulässige Regelung, die dem ursprünglichen Parteiwillen am nächsten kommt. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen der AGB oder Verträge wird dadurch nicht beeinträchtigt.