Randen Tarte Tatin - Valentinstagsmenu

Es ist wieder einmal Zeit für den Tag der Liebe! Valentinstag steht vor der Tür und ich habe lange nachgedacht, welches Gericht zu diesem Anlass passt. Ich wollte auf jeden Fall etwas mit saisonalem Gemüse machen und die Farbe rot oder rosa enthalten. So kam mir mein Lieblingsgemüse im Moment in den Sinn: Randen (Rote Beete)! Sie sind unglaublich vielseitig, sehr gesund und so schön. Die rote Beete ist sehr gesund, denn sie verfügt über einen hohen Vitamin B-, Kalium-, Eisen und Folsäuregehalt. Eisen ist besonders für Frauen sehr gut, welche zu wenig Blut haben oder öfters müde sind.

Ein Grund mehr, die gesunde Rübe vermehrt in unseren Speiseplan einzubauen!

Zum Beispiel mit diesem Rezept:

Randen Tarte Tatin

Ich liebe Randen (Rote Beete). Wie ihr vielleicht wisst, liegt mit Saisonalität besonders am Herzen und da passt Randen in diesen kalten Winter perfekt in den Speiseplan.

Für den Valentinstag darf es gerne ein exklusiveres Rezept sein, die Liebe ist ein Grund zum Feiern! Tarte Tatin ist ein sehr einfaches Rezept, dass nicht viele Zutaten braucht. Es ist unglaublich fein und schnell gemacht. Die Kombination von süss mit den Randen, die einen erdigen Geschmack haben, passt sehr gut.

Ich versuche in allen Rezepten Kräuter zu verwenden, denn ich finde sie geben einen richtig tollen und natürlichen Geschmack ab. In diesem Fall habe ich mich für Thymian entschieden. Ich hatte auf den Balkon zum Glück noch eine kleine Pflanze!

Thymian passt unglaublich gut zu leicht süssen Gerichten und harmoniert super gut mit Ziegenkäse.

 

Ich habe für mich auf dem Markt in Biel rohe Randen gekauft und in wenig Wasser ca. 45 Minuten weich gekocht und habe sie danach geschält. Das Rezept kannst du aber genau so gut mir gekochten Randen machen, die du in jedem Supermarkt findest.

Also hier geht es zum Rezept für 4 Personen:

Zutaten:

2 gekochte Randen
2 EL Zucker
20g Butter
1 Zwiebel
2 Zweige Thymian
1 Ziegenkäse

Für den Teig:

75g Butter, kalt
150g Vollkornmehl
1 Prise Salz
2-3 EL Wasser

 

Ich beginne mit dem Kuchenteig, aber du kannst den Teig auch fertig kaufen. Für den Teig die Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Mehl und dem Salz vermengen. Mit den Fingern die Butter zu kleinen Krümeln verarbeiten. Nun das Wasser hinzugeben und alles schnell zu einem Teig zusammenfügen.

Die Randen und die Zwiebel in feine Scheiben schneiden. Den Zucker in eine Backform geben und im Ofen bei 220°C ca. 7 Minuten karamellisieren. Die Randen und Zwiebeln in die Form geben und für weitere 10 Minuten in den Ofen.

Den Teig dünn auswallen und auf die Randen geben und 20 Minuten knusprig backen.

Am Schluss den Ziegenkäse auf der Tarte verteilen und mit Thymian bestreuen.

Zu dieser Tarte passt ein feiner Nüsslisalat und ein gutes Glas Pinot Noir! Schon hast du eine perfekte Vorspeise oder ein leichtes Mittagessen! Meinem Mann Pascal hat die Tarte sehr gut geschmeckt! ;-)

Geniess die Tarte Tatin und lass mich wisssen, wie sie gemeckt hat und falls du noch Fragen hast, melde dich bei mir! Ich freue mich auf deine Nachricht!

 Hast du jetzt Lust auf weitere romantische und liebesfördernde Rezepte? Dann melde dich mit deinem Schatz für meinen Valentinstags Kochkurs am 14. Februar 2018. Es hat noch freie Plätze und ich freue mich auf dich!

Hier gehts zur Anmeldung!

Herzlich, Stefanie

Zurück

Einen Kommentar schreiben