Charity-Dinner & Rezept für eine Lemon Meringue Tarte

Ich bin gut ins neue Jahr gestartet und freue mich auf die vielen Herausforderungen, die sich mir dieses Jahr stellen werden. Ich möchte mich mehr für wohltätige Projekte engagieren und möchte Menschen helfen, die es nicht so gut haben wie ich. Ich habe mich deshalb für ein Charity-Dinner der BPW angemeldet, ein sogenanntes Dinner@home.

 Beim Dinner@home geht es darum, dass die Gastgeberin Frauen zu sich nach Hause einlädt und sie bekocht. Die Damen bezahlen je 50.00 CHF für den ganzen Abend und ich spende die gesamten Einnahmen den LENA-Stipendien. Hier findest du mehr Informationen darüber:

 https://bpw.ch/de/Aktiv/LENA-Stipendien

 

Ich habe mich für das Thema regionale, vegetarische Wintergemüsevariationen entschieden. Ich selber ernähre mich seit mehr als einem Jahr vorwiegend vegetarisch und geniesse die Abwechslung sehr. Regionale und saisonale Produkte sind schon immer meine Leidenschaft und diese setzte ich auch in meinen Kochkursen um. 

Es haben sich also 6 Frauen für den Abend bei mir angemeldet und ich habe folgendes Menu gekocht:

 

Gemüsesticks mit selbstgemachter Mayonnaise und Federkohl-Chips

***

Sauerkraut-Pastinaken-Suppe mit Ziegenkäse-Päckli

***

Mit Linsen gefüllter Wirsing, Kartoffel-Pilz-Rolle mit Käse und Baumnüssen

Portweinsauce

***

Lemon-Meringue-Tarte mit Schweizer Kiwi

 

Dazu gab es Wein aus dem Seeland und aus Italien.

 

Es war ein sehr toller Abend, den Damen hat es gefallen und mir auch! Das Essen hat sehr gut geschmeckt und alle waren begeistert von meiner Vintage Kitchen.

 Gerne teile ich mit euch das Rezept für die leckere Lemon-Meringue-Tarte.

Es ist ein einfaches Rezept, wird nicht gebacken und geht schnell:

 

25g Kekse

80g Butter

20g Schokolade

 

Lemon curd:

2dl Wasser

2 Zitronen

120g Zucker

3 EL Maizena

3 Eigelb

30g Butter

1 Prise Salz

Kekse klein hacken

- Butter und Schokolade schmelzen und zu den Keksen geben

- Masse auf eine Springform geben, flach drücken und einen Rand machen

 

- Zitronen: Schale abreiben und Saft auspressen

- Wasser mit Zitronensaft und Maizena mischen

- Alle anderen Zutaten hinzufügen und vermischen

- Unter ständigem Rühren aufkochen

- Sofort ab der Platte nehmen und 5 Minuten weiter rühren

- Masse auf den Boden geben und 2h kühl stellen

- Eiweisse mit wenig Zucker und Salz steif schlagen

- Auf den Kuchen geben und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren

 

 

Mir schmeckt dieser Kuchen sehr gut und meinen Gästen hat er auch gut gefallen! Ich wünsche dir viel Spass beim Ausprobieren dieses Rezeptes! 

Bis bald einmal in meiner Vintage Kitchen!

Herzlich, Stefanie

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben