Zucchini Cake Rezept und ein Social Dilemma

Hallo du, long time no see. Ja, ich war abwesend, sehr lange, das tut mir leid. Ich habe oft einen neuen Blogbeitrag angefangen und sogar Fotos gemacht, aber irgendwie war immer etwas anderes wichtiger oder ich war nicht zufrieden mit meiner Arbeit. Nach dem Motto: «Perfekt oder gar nicht!» habe ich also nichts gepostet. Das wird sich in Zukunft ändern. Ich werde wieder aktiver sein und mehr E-Mail Newsletter verfassen, um dich zu informieren, was bei mir gerade so läuft!

Ich habe letzte Woche meine Social Media Accounts (Facebook, Instagram) gelöscht. Nachdem ich die Doku auf Netflix, The Social Dilemma gesehen habe, wurde mir so einiges klar und ich habe entschieden, dass ich nicht länger ein solches Gebilde unterstützen werde. Diese Apps rauben unsere Zeit, manipulieren uns und verändern unser Sein. Somit werde ich wieder vermehrt meine **mega tolle** Webseite unterhalten und du darfst dich also über mehr Content hier freuen!

 

Ich habe ein neues Kuchen Rezept für euch! Ich habe im August an dem neuen Festival Biu en Vert teilgenommen und habe an diesem Tag neben japanischen Onigiri auch ein feines Zucchini Cake verkauft. Da ich so viele gute Rückmeldungen und Komplimente erhalten habe, möchte ich das Rezept gerne mit euch teilen.

Es ist ein cooles Rezept, welches wirklich viel Zucchini enthält, schnell geht und in nur einer Schüssel gemacht werden kann! Klingt gut?

Rezept:

370g Zucchini

 

100g Zucker

1 TL Vanille-Salz (oder normales Salz)

6 Kapseln Kardamom oder ½ TL Kardamompulver (oder Zimt)

8g Natron

1 TL Backpulver

260g Dinkelvollkornmehl (oder anderes Mehl)

 

150g Hafermilch (irgendeine Milch, bevorzugt pflanzlich)

2 Tl Zitronensaft (oder Essig)

160g Öl

1 TL Vanille Extrakt (optional)

 

Glasur:

100g Macadamia-Haselnuss-Muss

10g Zucker

40g Zitronensaft

  • Zucchini mit Schale fein raspeln
  • Trockene Zutaten in einer Schüssel mischen
  • Flüssige Zutaten und die Zucchini
  • zu den trockenen Zutaten geben, gut vermischen
  • Backofen auf 180°Grad heizen und 50 Minuten backen, danach bei ausgeschaltetem Backofen noch 10 Minuten ziehen lassen.
  • Die Stäbchenprobe machen.
  • Für die Glasur alle Zutaten vermischen und auf den abgekühlten Kuchen geben

Das Gute an diesem Rezept ist, dass du viel Zucchini verarbeiten kannst, auch solche die ein bisschen zu gross geraten sind! Und die Schale wird gleich mitverwendet, so entsteht kein Food Waste. Ich denke dieses Rezept lässt sich auch sehr gut mit Kürbis machen, ich habe es noch nicht versucht, danke aber es sollte problemlos gehen! Schreib mir doch in die Kommentare, wenn du es versucht hast!

Ich wünsche dir viel Spass beim Ausprobieren und beim Essen!

E Guete!

Herzlich, Stefanie

 

PS: Falls du noch mehr Lust an feinem Essen oder Dessert bekommen hast, schau bei meinem Kursprogramm vorbei!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 3?